Chi Kung Schule Saarbrücken

Zentrum für Bewegte Meditation & Heilgymnastik

Traditionelles Chi Kung · Qigong

Chi Kung, auch Qigong geschrieben, heißt wörtlich übersetzt "Energie Übung" und ist der Oberbegriff für eine Vielzahl von chinesischen Gesundheitsübungen, deren gemeinsames Ziel der ausgeglichene Fluss der Chi - Energie ist.

Diese Lebensenergie Chi ist in der chinesischen Gesundheitslehre von zentraler Bedeutung und fließt im menschlichen Körper in Bahnen, die im Westen Meridiane genannt werden. Der ungehinderte Fluss der Chi - Energie ist also der Schlüssel zu ganzheitlicher Gesundheit. Wird dieser Fluss an einer Stelle eingeengt oder blockiert, so führt dies zur Überlastung des Energiesystems an anderer Stelle. Derartige Einengungen und Blockaden werden durch eine ganze Reihe von alltäglichen Faktoren verursacht.

Beispiele hierfür sind, eine im Büroleben häufig anzutreffende, überwiegend sitzende Tätigkeit, bei der der Energiefluss nicht ausreichend stimuliert wird, was zu einer falsche Körperhaltung oder einer dauernde, häufig durch Stress verursachte, übermäßigen Muskelanspannung führt. In China ist das Wissen um die Bedeutung der vitalen Energie Qi seit Jahrtausenden kultiviert und erweitert worden. Es wird seit langer Zeit angewandt, um Krankheiten und vorzeitigem Altern vorzubeugen und Kranke zu heilen. Außerdem findet es mit großer Wirkung Einsatz in den Kampfkünsten. In der langen Geschichte der Erforschung und Anwendung der Chi Energie, sind inzwischen viele verschiedene Chi Kung Stile und Schulen entstanden. Alle verfolgen jedoch das gleiche gemeinsame Ziel, nämlich diese innere Kraft zu entwickeln, sie zu stärken und ihre Bahnen frei zu halten, damit das Qi ungehindert fließen kann. Wer Chi Kung meistert, kann täglich neue Lebenskraft tanken und gesundheitlichen Beschwerden vorbeugen. Der Nutzen regelmäßigen Übens ist vielfältig und erstreckt sich auf alle Lebensbereiche. Ganz praktisch lernen sie ihre eigenen Kräfte zu erkennen, ihre Körpermitte zu finden und das Gleichgewicht zu kontrollieren, optimal zu atmen und auch ganz praktisch das "Chi" zu spüren.